Niños en la Calle e. V.
 
Niños en la Calle   e. V. ein Projekt zur  Hilfe für Strassenkinder in Lateinamerika.
 
    12.09.2016

    Sehr geehrte, liebe Mitglieder und Unterstützer(innen)
     
    unsere beiden Hauptprojekte in Ecuador - das Kinder- und Jugendzentrum ...


Der Verein

Eine  nachhaltige Begegnung

„Kalkutta /Indien 1999.
Während eines  Einsatzes für die Organisation „Ärzte für die Dritte Welt“ fuhren wir im Team mit unserem Ambulanzfahrzeug  in die Nähe einer Autobahnbrücke über  den Fluss,einem Seitenarm des Ganges. Über die Autobahn fuhr sowieso kaum jemand, da sie ein paar Rupien Maut kostete. In den Tagen und Nächten zuvor erschütterten mich die vielen Menschen und Kinder in den Strassen, irgendwie unwirklich-apokalyptisch, wie sie da schliefen wo sie gerade hausten.
Unter der Autobahnbrücke Russchwaden von schwelendem Müll und verbranntem Tierdung als Feuerstelle, beim Näherkommen konnte ich in dem feuchten Lehmboden Erdlöcher in dem Durchmesser  von Deutschen Strandburgen erkennen, in denen Menschen ohne Dach über dem Kopf  „lebten“ …
Gunther Grass  -immerhin Literatur-Nobelpreisträger und Ehrenbürger Kalkuttas- hatte seinerzeit einmal Kalkutta als den Ort bezeichnet „ an dem Shiva hingeschi…  hat“ was ihn seine Ehrenbürgerschaft kostete.
In diesem Umfeld begegnete ich dem 14 –jährigen Chandrak.  Der Junge wirkte ernst, zurückhaltend, jedoch würdevoll mit dem Versuch einer einigermassen sauberen Kleidung.
Wer kennt nicht die Sorgen und Nöte seiner eigenen Pubertät ! 2.jpgDieser Junge lebte jedoch in  SO einem Erdloch, verdiente seinen „Lebens“unterhalt als Latrinenreiniger  - und besuchte eine armselige Bretterbude  nebenan– eine Slumschule von Ärzte für die Dritte Welt“ – und lernte  dort Lesen und Schreiben!
Unvergessen tief bewegt und den Tränen nah war ich angesichts der menschlichen Verletzlichkeit und diesem Versuch die Würde des Lebens  zu erhalten.
Nach Erfahrungen im Bürgerkrieg in Ruanda und der Behandlung von durch Ratten angefressenen Fingern philippininischer Kinder war mir nun  endgültig klar – wer den grössten Schutz und am dringendsten Hilfe bedarf…“

Dr.med. Ralf Wiertelarz


 


 
Designed by www.designed4you.de
Copyright © Niños en la calle e.V.